Beunruhigt nach Laserbehandlung der Netzhaut

Black @, Rhein-Lahn-Kreis, Samstag, 07. Juni 2014, 10:26 (vor 1448 Tagen) @ Filia

Liebe Filia, konkret zu Deiner letzten Frage kann ich Dir keine Antwort geben, da ich selber (gl√ľcklicherweise) noch keine Bekanntschaft mit dem Laser gemacht habe. Ich kann Dir aber meine Gedanken im allgemeinen mitteilen, vielleicht ist auch da etwas Hilfreiches dabei.

Das bogenf√∂rmige Blitzen kenne ich vom Glask√∂rperzug. Der Glask√∂rper ist an einigen Stellen mit der Netzhaut verbunden und hebt sich im Laufe des Lebens von ihr ab. Das ist ein normaler Alterungsprozess des Auges. Besonders in der Abhebungsphase, in der Du Dich alterstechnisch rein theoretisch bereits befinden k√∂nntest, kann es √∂fter mal blitzen. Ich nehme an, dass der Glask√∂rper f√ľr Deinen kleinen Netzhautschaden verantwortlich war, und da er sich an dieser Stelle noch nicht abgehoben hat, siehst Du nat√ľrlich weiterhin diese Blitze. Du solltest bei Deinem n√§chsten Augenarztbesuch unbedingt das Thema auf eine m√∂glicherweise gerade stattfindende Glask√∂rperabhebung lenken und den Arzt fragen, ob er da was sehen kann (ist schwierig, k√∂nnte sein, dass er nein sagt. Eine GK-Abhebung kann man eigentlich erst dann richtig diagnostizieren, wenn sie vollbracht ist, sprich, wenn der GK wie ein "schlaffer Sack" hinter der Linse h√§ngt. Das sieht der Augenarzt auf jeden Fall).

Ansonsten ist es nicht ungew√∂hnlich, dass Menschen mit Augenproblemen (oder auch von Herzpatienten kenn ich das) h√§ufig eine Angstst√∂rung entwickeln. Ich hab das selber hinter mir bzw. manchmal flackert es noch ein wenig auf. Wenn Du damit nicht mehr klar kommst, such Dir bitte Hilfe, das ist keine Schande. Es mu√ü auch nicht die klassische tiefenpsychologisch fundierte Tralalatherapie sein, mittlerweile gibt es auch ganz gute Coachings - Achtsamkeitstrainings und so. Diese sollen Deinen Focus wieder auf andere Dinge lenken. Denn wie Du selber schon festgestellt hast: sich selber zu stark zu beobachten, macht einen auf Dauer wirklich kaputt. Und bitte bedenke: es gibt Dinge, die liegen wirklich au√üerhalb unseres Einflusses, wir k√∂nnen NICHT auf ALLES Kontrolle aus√ľben. Das Leben passiert. Und wir k√∂nnen dann bestenfalls lernen, damit umzugehen.

Alles Gute f√ľr Dich.

LG, Black

--
wieder online:
nigrasblog.wordpress.com


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum