Fragen zu symptomatischer hinterer Glaskörperabhebung bds.

Chrissie @, Donnerstag, 05. Januar 2017, 09:57 (vor 319 Tagen) @ nadine
bearbeitet von Chrissie, Donnerstag, 05. Januar 2017, 10:02

Hallo Nadine,

herzlich willkommen. Meine Augen sind sozusagen zweigeteilt. Rechts hat die Ablösung des Glaskörpers zu einer Abhebung der NH geführt. Und zu vielen darauffolgenden Problemen.

Links habe ich ähnliche Probleme. Die Floaters sind lästig und manchmal ganz extrem störend. Mir sagte man in der Klinik Ähnliches. Allerdings kenne ich inzwischen den Unterschied. Sobald ein Hauch von Schatten bzw. Vorhang (kann farblich von Grau bis ganz Schwarz reichen) auftaucht, heißt es ab in die Klinik. Auch der Rußregen, irre viele kleine schwarze Pünktchen oder auch eine Wolke an schwarzen "Dingens" sind ein Warnzeichen.

Da dieses Auge mein verbliebenes gutes Auge ist habe ich mich Anfangs auch ganz verrückt gemacht. Dann habe ich versucht zu akzeptieren, dass nicht alles kontrollierbar ist. Meistens gelingt es mir auch. Heidelbeerextrakt/saft ist eine gute Option. Auch fürs Gefühl selbst etwas beizutragen.

Und wenn du den Ärzten nicht vertraust oder dir Sorgen machst, dann gehe schon nach einem Vierteljahr, oder wenn du denkst es wäre notwendig, zum AA. Oder in die Klinik. Vielleicht geben sie dir ungern einen Termin aber da fällt dir sicher was ein.

LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum