Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Sonntag, 06. August 2017, 19:35 (vor 127 Tagen)

Hallo, ich bin schon einige Jahre stiller Leser und oftmals war ich getröstet von positiven Entwicklungen oder manchmal auch bedrückt von dem was so alles noch auf einen zukommen kann.
Danke an alle!
Nun habe ich eine Frage: Nach Netzhautop im Juni, war es diesmal eine blöde Stelle, denn bei der 2. Op musste auch die Linse entfernt werden. Nun habe ich dort eine -3,5, aktuell bin ich vom Sehvermögen noch bei 4,25. Die Netzhaut braucht wie Ihr alle wisst viel Zeit und Geduld.
RE Auge habe ich -8,5. Nun mein Operateur meinte er probiert es mit einer -3,5, weil das Auge bzw. das Gehirn das noch schaffen könnte.
Ich glaube ehrlich gesagt nun nicht... ich glaube, man muss auch das andere Auge operieren.
Mein re Auge tränt und ist total erschöpft. Das li Auge hat ein komplett anderes Bild wie rechts. Und ich würde gerne von Leuten Erfahrungwerte haben. Gestern war ich beim Optiker, dieser war sehr gut, hat sich Zeit genommen und genau gemessen und hat mir erklärt von der Physik ist das nicht möglich eine Brille für meine Augen zu machen. Nur mit Kontaktlinsen und zusätzlicher Brille. Ich werde mich wieder an meinen Operateur wenden, da dieser bei der Notfall Op gemeint hat, die Probleme müssen wir dann später angehen.
Habt ihr Erfahrungswerte zu Monofokallinsen bzw. mehrfokallinsen?
Herzliche Grüsse
Stefano

re Auge: 3 malige Ablatio
Cerclage (2011)
Plombe (2011)
PPV mit Gas (2013)
-8,5

Li Auge:
Hufeisenloch, Ablatio, Glaskörperblutung Plombe 5.6.17
PPV Hinterkammerlinse mit Gas 12.6.17
-4,25 Linse wäre -3,5


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum