Werde wahnsinnig nach Netzhaut lasern

Xenopus, Donnerstag, 07. September 2017, 22:00 (vor 42 Tagen)

Hallo zusammen,

hatte Mitte Juni und Mitte Juli je eine Katarakt OP (ziemlich fr├╝h mit 51 Jahren)bei li -8 Dioptrin und re -7 Dioptrin. Auf dem re Auge hatte ich (bis jetzt und hoffentlich bleibt es so) gar keine Probleme, auf dem li von Anfang an, obwohl dieses Auge vier Wochen fr├╝her operiert wurde. Zun├Ąchst Augendrucksteigung am OP-Abend, danach immer wieder Kratzen, Jucken, Schmerzen. Nach 9 Wochen ein Loch in der Netzhaut, dass gelasert wurde (ist schon recht schmerzhaft). Der Augenarzt meinte, die Netzhaut sei wegen der hohen Myopie auf beiden Seiten sehr d├╝nn. Das Koagulieren der Netzhaut ist nun drei Wochen her und ich werde noch wahnsinnig. St├Ąndiges Flackern und Lichtblitze an der Stelle, die gelasert wurde, Mouches volantes und Reiben, Schmerzen, Dr├╝cken, da wohl auch der Tr├Ąnenfilm gerissen ist. Einen leichten Nachstar habe ich auf diesem Auge auch schon, der aber so lange wie m├Âglich nicht gelasert wird wegen des hohen Risikos (tolle Aussicht!). Insbesondere die Lichterscheinungen machen mir Angst, ich traue mich kaum demn├Ąchst eine Woche in Urlaub zu fahren. War in den ersten zwei Wochen nach dem Lasern insgesamt 2x beim augen├Ąrztlichen Notdienst und 3x bei meinem Augenarzt, die konnten mich jedes Mal beruhigen, alles verheile gut, das Loch sei gut verklebt und ich soll mich mal entspannen. Ich glaube, mich macht das wirklich langsam noch verr├╝ckt. Und ├╝ber das gute OP-Ergebnis (die Sehkraft ist deutlich besser als vor dem Katarakt und die Kurzsichtigkeit nat├╝rlich auch weg und dazu noch torische Linsen, die mir sehr viel n├╝tzen)kann ich mich noch gar nicht richtg freuen. Wird das alles irgendwann besser???


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum