Riesenriss/Netzhautablösung

robert @, Mittwoch, 04. Oktober 2017, 14:12 (vor 13 Tagen) @ Wolfram (DD)

Hallo Wolfram !

Nach div. Operationen wurde bei mir vor ca. 2 Jahren Silikonöl ins Auge gefüllt, um das Auge physisch zu erhalten. An diesem Auge habe ich ohnehin fast keine Sehkraft mehr, da infolge mehrere Netzhaut-Op´s auch der Sehnerv vollständig zerstört wurde (Papillenatrophie). Nunmehr ist aber ein neues Problem aufgetreten. Aufgrund ständigen Kopfwehs suchte ich meinen AA auf und dieser stellte einen hohen Augendruck fest (48). Bisher war mein "normaler" durchschnittlicher Augendruck bei ca. "27", was immer als in Ordnung eingestuft wurde. Dieser Druck wurde aber mit Augendrucksenkern erreicht (2 x tgl. Duokopt und 1 x abends Monopost). Da die aktuellen Werte immer so um "45" liegen und auch im Auge sonst nichts negatives festgestellt werden konnte (auch keine Entzündungen), hat mein AA vorgeschlagen, nunmehr eine Laserung vorzunehmen. Angeblich wird hier ein Teil des Trabekelwerkes zerstört, was man aber nur bei nicht mehr sehfähigen Augen - wie bei meinem - macht. Ein anderer AA aber meinte, dass diese Laserung auch größere Risken nach sich zieht und ich unter Umständen auch das Auge verlieren könnte. Ich habe bei meinen Recherchen auch festgestellt, dass es auch schonende Laserungen gibt, welche das Trabekelwerk nicht zerstören, sondern nur den Kammerwasserabfluss erhöhen (SLT, PLT, etc.). Ich weiß natürlich nicht, ob dies auch in meinem Fall möglich ist. Ich suche selbstverständlich nach der schonendsten Variante, den Augeninnendruck wieder in den Griff zu bekommen. Ich bin für jeden Rat sehr dankbar !

Liebe Grüße:
Robert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum