Gefahr durch ständiges Blitzen

Wolfram (DD) @, Dresden, Samstag, 14. Oktober 2017, 23:15 (vor 37 Tagen) @ LunaThüringen

Hallo Luna,

herzlich willkommen hier im Forum.
Blitze, Photopsien, Lichterscheinungen... sind Mitteilungen der Rezeptoren der Netzhaut, daß sie gereizt werden.
Nicht mehr - aber auch nicht weniger.

In einem technischen System würde da vielleicht eine Kontrolllampe leuchten und zur Überprüfung bzw. zur Ergründung der Ursache auffordern.

Auch wenn die Erfahrung lehrt, daß die meisten Blitze harmlos sind, würde ich das kontrollieren lassen. Auch dann, wenn es öfter als 4 mal in 3 Wochen ist.

Irgendwann entwickelt man dann eine Art "Blitzgefühl"; harmlos (= so wie immer) - oder doch mal nachsehen lassen.

Da Du die Diagnose NH-Degeneration hast und auch (sicher mehrmals) gelasert wurdest, bist Du erstmal schon sensibilisiert und die Gefahr, daß da etwas "übersehen" wird, ist relativ gering.

Dazu kommt, daß dünne Stellen, Löcher, Risse... bereits gelasert wurden und durch das Lasern nicht nur diese eine Stelle abgeriegelt wurde, sondern auch (rein mechanisch) die "Gefahrenstellen" verkleinert wurden; = wenn etwas reißt, dann nur bis zu der Laserstelle.

--
herzliche Grüße aus Dresden
Wolfram


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum