Erfahrungen mit Peeling Op bei epiretinaler Gliose?

Gunda59 @, Freitag, 20. Oktober 2017, 17:59 (vor 606 Tagen) @ Bianca30

Hallo Bianca,

auch ich habe eine epiretinale Gliose auf dem rechten Auge. Die Diagnose erhielt ich im September 2013 und sollte im Januar 2014 operiert werden (OP-Termin stand schon fest). Das war mir alles viel zu schnell und ich habe mich monatelang eingelesen, mehrere Meinungen von Augen├Ąrzten bzw. Augenkliniken eingeholt und meine damalige Augen├Ąrztin gewechselt, weil sie mir keinerlei "Hilfe" war.

Heute, gut 4 Jahre sp├Ąter, bin ich immer noch nicht operiert, gehe aber alle 3 Monate zur Kontrolle (plus OCT) zu meinem jetzigen Augenarzt, der mich auch (irgendwann) operieren wird.

Ich habe die OP von meiner Sehsch├Ąrfe abh├Ąngig gemacht: Wenn ich auf dem Auge einen Visus von 50 % erreiche, darf er mich operieren.

Gef├╝hlsm├Ą├čig hat sich meine Gliose etwas verschlechtert, die OCT-Bilder dieses Jahres zeigen allerdings eher einen Stillstand an. Mein Visus liegt immer noch zwischen 80 und 100 %.

Wie ist es bei dir? Wie ├Ąu├čern sich deine Sehprobleme?

Ich kann gut nachempfinden, wie verunsichert du gerade bist und dir nur raten, die Entscheidung nicht zu ├╝bereilen. Jede Gliose reagiert anders und man muss den f├╝r sich richtigen Weg selbst finden.

Alles Gute und Kopf hoch! Deine Diagnose ist noch frisch, da herrscht sicherlich erst einmal Chaos im Kopf (war bei mir jedenfalls so).

Aber hier hast du ein Forum gefunden, wo dich alle mit deinen Problemen verstehen! F├╝r mich war der Austausch hier und bei den Netzi-Treffen (danke Katharina!) immer eine gro├če Hilfe.

Wenn du weitere Fragen zur Gliose hast, kannst du mich gern auch per Mail anschreiben.

LG
Gunda


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum