Geburt Cerclage

rop @, Montag, 30. Oktober 2017, 00:08 (vor 22 Tagen) @ Leanne-1982

Hallo Leanne,
so einfach ist das auch nicht. Ich hatte zwei KS aus den gleichen Gr√ľnden (bei der zweiten Geburt hatte man es mir freigestellt, ich habe "normal" angefangen) bzw. schon im Vorhinein war es zus√§tzlich bl√∂d: Vorzeitige Wehen 4 x gestoppt, und bei der Zweiten war das K√∂pfchen nicht richtig eingestellt und hatte so eine Form angenommen, dass es gar nicht ins kleine Becken gepasst h√§tte.

Ein KS ist ein ziemlicher Eingriff in den Körper, den man neben Wochenbett, Stillen und Hormonumstellung nicht mal so eben wegsteckt. Zumindest in den ersten Tagen kann man da mehr im Eimer sein als Frauen, die normal und ohne Komplikationen entbunden haben. Das kann einen in der Tat so beschäftigen, dass man kaum in der Lage ist, eine Bindung aufzubauen.

Aber vermutlich ist das so: wenn deine Seele und dein Bauchgef√ľhl beim Wehen√ľben oder Situation simulieren, dicht machen, k√∂nnte die Wahrscheinlichkeit dann daf√ľr am Tag X auch h√∂her sein. Vermutlich ist es das beste, sich im Kopf frei zu machen ... einfach laufen lassen.

Egal, ob es eine spontane Geburt, eine mit Hilfsmitteln oder eine Sectio wird.

LG rop


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum