Lichtphänomene beim Yoga

rop @, Montag, 18. Dezember 2017, 18:02 (vor 183 Tagen) @ Katie
bearbeitet von rop, Montag, 18. Dezember 2017, 18:16

Liebe Katie,
Jeder Jeck ist anders. Bei mir gibt es toi toi toi keine Probleme.
Meinst du die happy Baby Pose ? Die mobilisiert den Rücken, du könntest die ja ganz langsam ausführen bzw wenige Zentimeter und beobachten , was (nicht) passiert.

Oder geht es um Lage der Augen tiefer als das Herz?

Oder ist es sowas wie Rückenlage , Beine 90 Grad gestreckt in die Luft , das gibt es auch in Bauchkursen,
Und dann die Beine gestreckt einzeln herunter führen. Grenze davon: der untere Rücken steigert die Lordose. Das soll nicht passieren.
Wird dabei Zug auf den Glaskörper ausgelöst?

Und wenn du Gesichtsmuskeln ganz ganz entspannst , auch Kiefer und Zahnreihe locker?

Eine entspannende Aufwärmübung aus dem chinesischen Kampfsport bei z Health:
Ich kann mir vorstellen , dass die ersten Übungen (Gesicht Rund um die Augen mit den Händen reiben ) und dann die oberflächliche Rückenfaszie massieren (ihr Ende ist über den Augenbrauen), Ohren und vorsichtig Stammhirn zur Entspannung beitragen. Vielleicht tritt das dann weniger auf. Oder wenn Schultern, Atlas und Nacken entspannt sind und beweglich.

http://zhealtheducation.com/episode-145-how-to-do-a-proper-warm-up/

Zur Erläuterung dieser „Rückenfaszie“ das Ding fängt unten an den Zehen an , geht rückwärtig die Beine hoch , Rücken , Nacken, Schädel bis Augenbrauen:

https://www.physiotherapeuten.de/das-tensegrity-modell-ein-neues-bild-vom-koerper/#.Wjf2RSu1KEc

Bezieht sich in der Literatur vermutlich auf Thomas W. Myers „Anatomy Trains” auch als iBook erhältlich. Sehr empfehlenswert. Scheinbar kommen bei mir nach und nach immer mehr Spannungsungleichgewichte raus und Entspannung und Beweglichkeit stellen sich ein.
Fachbuch fast mit Physikum , sehr empfehlenswert!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum