NHA, Lasik, Katerakt,CNV,heftige Glaskörpertrübungen

rop @, Montag, 30. April 2018, 08:19 (vor 197 Tagen) @ rop

Eine Vitrektomie schätze ich im Moment als zu heftig ein, da dein Auge durch die myope CNV schon sehr unruhig ist. Das ist mehr oder weniger chronisch bei der Myopie. Ziel ist, mit Avastin etc den Sumpf trocken zu legen und die Sehkraft im Maculabereich zu erhalten.

Klar muss die Psyche das alles verarbeiten, das kenne ich auch :-). Da hilft eine Gesprächstherapie oder eine Selbsthilfegruppe schon weiter. Und wenn du den Kopf frei hast, raus und bewegen... die Radfahrer der Euro Tandem Touren , die Copiloten alle sehbehindert und blind, waren durch ihre sportlichen Aktivitäten super gut drauf und haben Alltag und Orientierung super gut bewältigt. Ich zehre immer noch davon und behaupte, ohne die Herausforderung aus dem Blickwinkel „Orientierung und Mobilität“ hätte ich manche Dinge nicht gemacht, die ich hinterher selbstverständlich gemacht habe.

LG ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum