Grüne leuchtende Wellen- Photopsien

Blauauge, Mittwoch, 02. Mai 2018, 09:12 (vor 170 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

ich kenne das auch. Bei mir sind diese Phänomene in den ersten 15 Minuten im Dunkeln besonders extrem. Danach gibt es sich langsam. Es ist, als würden sich die vernarbten Bereiche erst an die Dunkelheit "gewöhnen" müssen.

Mein Augenarzt erklärte mir das so, dass das Gehirn die beschädigten Bereiche auszublenden versucht. Bei dem extremen Wechsel zwischen Licht und Dunkel funktioniert dieser Mechanismus nicht sofort, sondern benötigt Zeit. In dieser Zeit nimmt man Photopsien wahr.

Ich habe das schon ewig und mache mir deswegen auch keine Sorgen mehr.

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum