Auge und Zahnarzt .

Wolfram (DD) @, Dresden, Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:52 (vor 126 Tagen) @ Angel210

Hallo Angel,

Hatte sogar eine Arztpraxis am Telefon die noch nie ein Glaukom/Netzhaut-Patienten hatten.

DAS glaube ich so nicht!
Sie wußten es nur nicht!

Viel eher bin ich der Meinung, daß man bei einem normalen (!) Zahnarztbesuch keinen Grund hat - außer man hat ein sehr freundschaftliches Verhältnis - das dem Zahnarzt zu erzählen.

Wenn ich Zahnschmerzen habe (also möglicherweise einen Bereitschaftsarzt aufsuche), erzähle ich dem Arzt auch nicht, daß ich sowohl NH- als auch Glaukompatient bin. Da möchte ich die Schmerzen loswerden!!
Es hätte auch sicher - im Gegensatz z.B. zu gerinnungshemmenden und anderen Medikamenten, Allergien... kaum eine Auswirkung auf die normale (!) Behandlung.
Daß ich Angstpatient bin, sage ich aber sehr wohl, weil das Auswirkungen auf die Behandlung hat!

Mein Zahnarzt weiß es und kippt z.B. den Stuhl nicht ganz so weit in Richtung waagerecht. Das aber wegen der Angststörung - nicht wegen der eventuell nötigen besonderen "NH-Lagerung".
Wenn Du beispielsweise - "netzhautnotwendig" √ľberwiegend auf dem Bauch liegen sollst, w√§re die Behandlung f√ľr den Zahnarzt mit Schwierigkeiten verbunden! :-)

--
herzliche Gr√ľ√üe aus Dresden
Wolfram


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum