Glaskörperabhebung - wann wird es besser?

danuta, Mittwoch, 25. Juli 2018, 12:37 (vor 26 Tagen)

Hallo,

am Samstag fing alles an, ich habe plötzlich vermehrt Blitze auf dem linken Auge wahrgenommen und als diese in einer immer häufiger werdenden Frequenz aufgetreten sind, mit grosser Panik den Notarzt aufgesucht.
Der konnte erst mal nichts Auffälliges feststellen, obwohl ich massiv kurzsichtig bin (-15 Dioptren)würde meine Netzhaut stabil und gut aussehen und man hat mich nach Hause geschickt.
Die Blitze haben dann am nächsten Tag noch mehr zugenommen, jede 10 Sekunden 5 Blitze und dann wurde plötzlich alles verschwonnen und trüb.
Ich bin wieder sofort zum Notarzt, da sagte man mir dann, dass es wohl zu einer Glaskörperabhebung gekommen sei, aber man immer noch keine Schäden an der Netzhaut sehen könne, ich solle jetzt die nächsten 2 Monate wachsam sein und bei jeder Veränderung den Augenarzt aufsuchen.
Montag stellte sich dann dieser ominöse Russregen ein, der für mich wie tausende von kleinen grauen Pfefferkörnern aussieht, ich bin wieder zum Arzt, der stellte eine Mikroblutung fest, konnte mir aber nicht sagen, woher sie stammt, zur Sicherheit wurde ich in die Augenklinik geschickt, da stellte man dasselbe fest.
Nun ist der aktuelle Stand so, dass ich eine riesige bewegliche graue Qualle auf meinem linken Auge habe, die mir eine halbwegs scharfe Sicht unmöglich macht.
Zudem sehe ich immer noch diese tausende von grauen Pünktchen, die wohl von der Mikroblutung stammen.
Leider sehe ich auch noch ab und zu Blitze, was wohl heisst, dass ein kleiner Teil vom Glaskörper immer noch an der Netzhaut zieht.
Ich muss sagen, ich bin vollkommen fertig und habe Angst, dass diese massiven Beeinträchtigungen nie weggehen oder alles noch schlimmer kommt.
Deshalb meine Frage an alle Betroffenen, die es schon hinter sich haben:
Wie lange dauert es bis es besser wird?
Muss ich damit rechnen, dass dieser riesige Floater immer in meinem Sehzentrum herumschwimmt?
Was sind da die Abbauzeiten?
Wie lange sieht man zum Beispiel Fragmente einer Blutung, wann baut sich diese vollständig ab?
Ich hab versucht selbst zu recherchieren, aber irgendwie komme ich nicht weiter und es würde mir einfach enorm helfen Erfahrungsberichte zu hören.

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum