Lasern der Netzhaut

Michaela1965, Mittwoch, 08. August 2018, 15:18 (vor 7 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage: mein AA rät mir dazu, mich an meinem linken Auge vorsorglich zu lasern, damit keine NHA entsteht.

Als ich dann Beitr√§ge in diesem Forum gelesen habe, dass das heute gar nicht mehr vorsorglich gemacht wird, sondern erst, wenn bereits ein Loch entstanden ist, habe ich ihn gefragt, ob dies denn wirklich notwendig sei. Er meinte, na ja, das m√ľssen Sie selbst wissen, es kann jedoch sein, dass Sie dann heute oder morgen eine NHA bekommen, dies k√∂nne nur so verhindert werden.

Auf meine Frage, ob das Lasern denn nicht auch eine NHA ausl√∂sen k√∂nne, meinte er, eine Narbenbildung sei ja durchaus gew√ľnscht, damit die NH wieder stabil werde. Letztendlich blieben also meine Zweifel und er hat mir vorgeschlagen, eine Zweitmeinung in der Uniklinik Bonn bei Prof. Holz einzuholen. Wenn dieser nat√ľrlich die gleiche Meinung vertritt, kann ich nur hoffen, da√ü er mein Auge auch wirklich neutral begutachtet und sich nicht einfach auf die Meinung seines Kollegen verl√§√üt....

Ich mu√ü dazu erw√§hnen, leider sind NHAs in meiner Familie nichts seltenes: meine Mutter hatte diese auf ihrem rechten Auge mit 40 Jahren (hohe Kurzsichtigkeit) und mein Bruder nach einer Lasik und einem grauen Star (hohe Kurzsichtigkeit). Ich selber habe nur eine leichte Kurzsichtigkeit, bekomme jetzt Tropfen gegen erh√∂hten Augeninnendruck und mein Sehnerv ist bereits schlecht durchblutet (Delle). Jedenfalls habe ich gro√üe Angst, meine Sehf√§higkeit einzub√ľ√üen.

Vielen Dank,
Michaela (52 Jahre alt)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum