Mouches Voulantes, Glitzerbeete/Glitzerherde, Blitze Funken

fth68 @, Sonntag, 23. September 2018, 14:57 (vor 82 Tagen) @ Caro24

Hallo Caro,

Mein ziemlich genervter AA untersuchte meine NH und stelle eine hintere GK Abhebung fest. Allerdings bin ich weder kurzsichtig noch alt (23 Jahre). Meine Sehkraft liegt bei 100 %. Nach wenigen Monaten kamen weitere Erscheinungen hinzu:
- Glitzernde Funken und Punkte vor allem an wei├čen W├Ąnden, bei gen├╝gend Beleuchtung
- ein leichtes Leuchten am Rande den Auges in der Nacht
- Bei geschlossenem Auge beim Augenrollen solche leuchtenden runden Lichtringe, ├Ąhnlich wie solche, die beim Druck auf das Auge entstehen
- ab und zu ein Blitz ganz unten oder an der Seite des Blickfeldes

Beunruhigt, fuhr ich die Uniklinik. Die (sehr netten) Augen├Ąrzte dort stellten nach Kontaktglasuntersuchung und OCT fest: ich habe (sehr!) viele "Glitzerbeete" an der Netzhaut, die teilweise sehr gro├č sind. Au├čerdem ist der hindere GK abgel├Âst.
Die Aussage der AÄ lautet: alle 6-12 M. Kontrolle reicht, und bezüglich der Glitzerbeete: "Daraus muss nichts entstehen".

Tja, muss es auch nicht. Glitzerbeete sind der blumigere Begriff f├╝r 'periphere mikrozystische Degeneration', was aber auch weniger schlimm ist als es klingt. Es sind Lipidablagerungen auf der Netzhaut und die stehen in den Fachb├╝chern f├╝r sich allein genommen unter den 'nicht therapiebed├╝rftigen' Degenerationen. Beobachten sollte man das nat├╝rlich regelm├Ą├čig.

Aus meiner eigenen Erfahrung wei├č ich, wie leicht ├ärzte Dinge ├╝bersehen k├Ânnen und wie schwer es f├╝r einen AA auch wohl ist, Details korrekt zu beurteilen. Aus diesem Grunde hole ich mir bei wichtigen, gesundheitlichen Fragen (und die Augen sind f├╝r mich das Wichtigste von allem) immer 2 oder 3 Meinungen ein - was sich r├╝ckwirkend f├╝r mich auch viel zu oft als lebenswichtig herausgestellt hat. W├╝rde ich Dir auch empfehlen, au├čerdem ist es beruhigend f├╝r einen selbst, falls die Meinungen der ├ärzte ├╝bereinstimmen.

Ach so, dass kein Missverst├Ąndnis auftritt: Die Glitzerbeete werden so genannt, weil sie aus Sicht des AA als Feld von hellen P├╝nktchen erscheinen. Nicht etwa, weil es aus Sicht des Patienten glitzert oder funkt - das ist dann was v├Âllig anderes!

Obwohl die A├ä sehr nett waren, habe ich irgedwie keine konkrete Aussage dazu erhalten wie "gef├Ąhrlich" solche Glitzerbeete nun eigentlich sind. Besonders, wenn es so viele und so ausgepr├Ągte sind. Ist die hintere GK Abhebung zusammen mit den Glitzerbeeten nicht eine sehr gef├Ąhrliche Kombination?

Auf die Beete w├╝rde ich nicht so viel geben. Gef├Ąhrlich ist allgemein die Kombination eines Glask├Ârpers, der noch tw. an der Netzhaut h├Ąngt und daran 'herumzupft'. Ich halte dies (bin aber kein AA!) f├╝r die Ursache der meisten Deiner optischen Effekte mit Lichtern und Blitzen, die bei Augenbewegungen auftreten. Was mechanisch zupft, kann nat├╝rlich auch L├Âcher rei├čen. Will Dir aber keine Riesenangst machen, statistisch sind wir gef├Ąhrdeten 'Netzis' ja eine kleine Gruppe. Meist passiert nix und jeder Mensch kriegt irgendwann eine Glask├Ârperabhebung, wenn er lange genug lebt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Du kannst eigentlich nur Dich und Dein Auge beobachten. Solange die Effekte unver├Ąndert bleiben, regelm├Ą├čig beim AA kontrollieren lassen. Und wenn sich Effekte ver├Ąndern oder verst├Ąrken, w├╝rde ich dann "au├čer der Reihe" auch auf jeden Fall nochmal nachkontrollieren lassen.

LG, Thorsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum