nach Lasern und Kyro Sicht "fleischfarbend"?

Kunigunde, Mittwoch, 26. September 2018, 16:21 (vor 25 Tagen)

Hallo,
vor 10 Tagen war ich beim Augenarzt nachdem ich Blitze, sp√§ter auch M√ľcken und Ru√üregen gesehen habe. Dort wurde eine Glask√∂rperabhebung ohne Netzhautverletzung gesehen und eine 2 w√∂chige Kontrolle empfohlen. Ich bin 58 Jahre und kurzsichtig mit -6 Dioptrin. 7 Tage nach dem Augenarztbesuch kam noch ein Schatten dazu. 24 Stunden nach Auftreten des Schattens war ich in einer Augenklinik. Dort wurde bereits ein gro√ües Loch in der Netzhaut mit Austritt von Fl√ľssigkeit gesehen, was mit 270 Lasersch√ľssen nicht ausreichend umkreist konnte. N√§chster Tag erneuter Laserversuch zuhilfenahme eines "Dorns", der auf dem Bulbus gedr√ľckt wurde, danach Weiterbehandlung mit Kyro. Nachkontrolle war o.k. Jetzt bin ich stark verunsichert. Ich sehe mit dem operierten Auge alles fleischfarbend. N√§chste Kontrolle in ein paar Tagen. Ist dies normal? Hat jemand √§hnliche Erfahrungen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum