Netzhautablösung wegen zu geringem Augeninndruck

K.H. @, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:15 (vor 62 Tagen) @ Sabine-Katharina

Hallo,

ja, es ist leider so, dass man als Betroffene oder Betroffener immer auf alles Mögliche gefasst sein muss. Leider sind die Informationen der Augenärzte nicht so umfangreich, dass man sich auf alles einstellen kann. Andererseits erlebt jede(r) seine ganz persönliche Geschichte und allgemeine Prognosen sind tatsächlich schwer zu treffen.

Deshalb halte ich auch das Forum für so wichtig, dass man einen Überblick über alle möglichen Behandlungsverläufe gewinnt, aber man sollte nicht meinen, dass nun alles auch einmal für einen persönlich relevant werden könnte.

Es gab leider noch einige unerfreuliche Entwicklungen, die nach den zahlreichen Operationen im Jahr 2005 auftraten und deshalb bereitet mir mein Sehvermögen auch einige Sorgen, obwohl ich mich inzwischen schon in einem fortgeschrittenem Alter befinde. Die Sehkraft bleibt aber dennoch ein sehr wichtiges Gut.

Ich kann nur wünschen, dass es bei Ihnen zu keinen weiteren Beeinträchtigungen kommt und das Blut tatsächlich bald vom Gewebe aufgenommen wird.

LG

K.H.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum