Gesichtsfeld-Ausdruck deuten bzw. lesen...übersetzen

K.H. @, Freitag, 14. Dezember 2018, 18:55 (vor 97 Tagen) @ Claudia49
bearbeitet von K.H., Freitag, 14. Dezember 2018, 18:58

Hallo,

die Resultate einer statischen Gesichtsfeldmessung, die nach verschiedenen Mustern je nach Zweck der Untersuchung ausgeführt wird, können unterschiedlich, mit Standard- oder Spezialprogrammen, ausgewertet werden, weshalb es eigentlich notwendig wäre, die Grafiken und Ergebnisse explizit zu kennen, um Antworten auf die Fragen zu geben.

Vermutlich gibt es auch spezifische Unterschiede bei den Geräten unterschiedlicher Hersteller. Es wäre aber zu erwarten, dass beim Ausdruck angegeben wird, mit welchem Gerät der Test erfolgte.

Es empfiehlt sich dann die Bedienungsanleitung dieses Geräts im Internet zu suchen, um eine Interpretation
der Darstellung zu erhalten.


Ich persönlich habe bisher noch keinen Ausdruck einer Einzelmessung erhalten, sondern nur die statistische Auswertung von Messungen im zeitlichen Verlauf, Einzelergebnisse wurden mir nur am Bildschirm für ein paar Augenblicke gezeigt.

Ein Beispiel eines Perimeters ist der Humphrey visual field analyser, der auf einer englischen Wikipedia Seite
einigermaßen umfangreich beschrieben wird
https://en.wikipedia.org/wiki/Humphrey_visual_field_analyser

Es gibt auch eine "Gesichtsfeldfibel", die man als Ergebnis einer Suchmaschinenabfrage sofort erhält und online in Deutsch lesen kann. Die Abbildungen sind aber leider nicht sehr gut erkennbar, weil die Vergrößerungen unscharf bleiben.

Interessante Informationen zu weiterführender Diagnostik bei einem Glaukom gibt es unter
http://www.glaukom.de/glaukom-wissen-und-vorbeugen/weiterfuehrende-diagnostik/

Englische Videos zur Erläuterung der Resultate einer Gesichtsfeldmessung erhält man nach der Suche von "How to read Humphery's field report ?" auf youtube von einem Professor einer ägyptischen Universität.

Zu den angedeuteten Fragen:

Relative Gesichtsfeldausfälle bezeichnen Bereiche, wo die Empfindlichkeit der Wahrnehmung abgesenkt ist, totale bzw. absolute Ausfälle sind jene, in denen keine Wahrnehmung erfolgt. Zusätzlich ist die normale Empfindlichkeit als dritte Kategorie zu werten.

Eine andere Klassifizierung könnte dann noch an anhand der Form der ausgefallenen Bereiche erfolgen.

Manche beschreiben auch 5 Stadien eines glaukomatösen Gesichtsfeldausfalls.

Die Fixationskontrolle kann auf verschiedene Weise durchgeführt werden. So können Teststimuli für den blinden Fleck erzeugt werden und eine Prüfung erfolgen, ob der Proband dennoch eine Wahrnehmung signalisiert.
Es gibt auch eine mögliche Überwachung per integrierter Videokamera, vermutlich aber auch noch andere ausgeklügelte Systeme.

Liebe Grüße

K.H.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum