Ich bin's ;-) Vorstellung + Frage

die HEIKE, Nordhessen, Dienstag, 25. Dezember 2018, 12:15 (vor 184 Tagen)
bearbeitet von die HEIKE, Dienstag, 25. Dezember 2018, 12:34

Moin zusammen,


ich bin neu hier und stelle mich mal vor (und hänge dann zum Schluss gleich eine Frage an) ;-)


Ich heiße Heike (46 Jahre alt), komme aus Nordhessen und habe eine "exzessive Myopie" mit zuletzt folgenden Werten:
LA sph.- 20,00, cyl. -2,25
RA sph.- 25,25, cyl. - 2,5


Mein Visus war trotzdem immer noch recht gut. Mit Brille links bei 90 % und rechts bei 70-80 %. Mit Kontaktlinsen, die ich meistens trage, noch etwas besser. Links war immer dass bessere Auge, dennoch konnte mein Hirn den Unterschied immer sehr gut ausgleichen.


Ich habe jede Menge d√ľnne Stellen auf der Netzhaut an beiden Augen, die regelm√§ssig kontrolliert werden, und massig "fliegende M√ľcken". Links wurde eine Stelle in 2011 bereits gelasert, weil sonst sehr wahrscheinlich ein Riss/Loch enstanden w√§re.


Am 09.11.2018 hat sich nun am linken Auge die Netzhaut abgelöst. Über die Augenklink Kassel bin ich dann in die Augenklink Frankfurt-Höchst gekommen und wurde am 12.11.2018 operiert (NHA +Makula bis zum Oberrand abgelöst, Hufeisenforamen und Risse).

Es wurde neben der PPV auch die Linse ersetzt (auf 0 in die Ferne korrigiert) und mit Gas gef√ľllt, welches seit 4 Wochen vollst√§ndig entwichen ist.


Wirklich gut sehen, kann ich leider noch nicht. Wobei das Unscharfe nicht mein Hauptproblem ist, sondern dass alles völlig schief und verzerrt ist. Ich kann keine geraden Linien sehen uns alles verzerrt sich nach rechts.


Da ich rechts ja immer noch die -25,25 habe, ist ein beidseitiges Sehen aufgrund der Doppelbilder völlig unmöglich (auch nicht mit Kontaktlinse rechts).


Ein Bild ist unscharf, nah und gro√ü (und nat√ľrlich schief/verzerrt) und das andere Bild weiterhin scharf, weit entfernt und total verkleinert. Ich klebe deshalb das operierte Auge (also das Brillenglas) derzeit noch ab.


Daher ist geplant im rechten Auge ebenfalls die Linse zu ersetzen, damit √ľberhaupt die M√∂glichkeit besteht, dass ich mal beidseitig schauen und das rechte Auge die Defizite des linken Auges auffangen kann. Irgenwie muss es ja auch mal im Alltag weitergehen.


F√ľr Alle, die bis hier durchgehalten haben, kommt nun die Frage:
Hat jemand einen ähnlich großen Unterschied zwischen beiden Augen und gibt es evtl. noch andere Möglichkeiten um diesen auszugleichen bzw. wie seid Ihr damit umgegangen?


Vielen Dank f√ľr's Lesen und ich freue mich auf Eure Antworten/Meinungen/Ratschl√§ge.
Ich hoffe, dass ich alles verständlich beschrieben habe. Ansonsten könnt Ihr selbstverständlich gerne nachfragen!


Ich selbst habe nat√ľrlich auch noch viele andere Fragen. Die versuche ich Euch nach und nach zu stellen um mich nicht gleich unbeliebt zu machen ;-)


LG
die HEIKE


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum