Ich bin's ;-) Vorstellung + Frage

rop @, Dienstag, 25. Dezember 2018, 21:41 (vor 183 Tagen) @ die HEIKE

Liebe Heike,
Herzlich willkommen im Forum!
Alle Unterschiede, die gr├Â├čer als 4 Dioptrien sind, meine ich zu erinnern, kann das Gehirn nicht ausgleichen.
Theoretisch ist der Ausgleich auf Kunstlinse und Korrektur auf angepeilte Null in der Ferne sinnvoll, so dass das Gehirn wieder versuchen kann mit beiden Augen zusammen zu arbeiten. Das sollte m├Âglichst bald geschehen, damit das Gehirn das operierte Auge nicht unterdr├╝ckt. Wobei nicht zu verachten ist, wie das Gehirn das gro├če schiefe Abbild unter ├ľl verrechnen will , ob das ├╝berhaupt geht. Eigentlich muss sich daf├╝r erst die Sehleistung und das Abbild bessern.

Andererseits birgt die Operation einer Kunstlinse ein erh├Âhtes Risiko f├╝r eine Netzhautabl├Âsung in sich.
Au├čerdem muss in Erw├Ągung gezogen werden, wie es mit der ├ťberdehnung der Netzhaut auf diesem Auge aussieht. Ein Katarakt scheint ja noch nicht da zu sein, es w├Ąre eher eine funktionelle OP.

Hast du die Achse mal mit Ultraschall vermessen , m├╝sste ja Grundlage f├╝r die Berechnung der Kunstlinse gewesen sein. 1mm Achse mehr ergeben -3Dioptrien. Hast du eine Kombination aus Achsen- und Brechungsmyopie?

Vielleicht stellst du dich in einer zweiten Klinik und Sehschule vor.
Schwierige Entscheidung, das muss ordentlich medizinisch abgewogen werden.

LG ROP mit ebenfalls exzessiver Myopie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum