Augentropfen Vitrektomie

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Montag, 31. Dezember 2018, 11:39 (vor 80 Tagen) @ Oja

Liebe Forum-user ,

ich habe mal eine ungew├Âhnliche Frage .
Bin am 18.12.18 mal wieder operiert worden Makulaforamen und Gliose - Vitrektomie.
Sollte in 2 Wochen bei meinem AA vorstellig werden, dieser hat jedoch ├╝ber die Feiertage geschlo├čen und ich bekam erst einen Termin am 7.01.19.
Nun stehe ich hier mit meinem Tropfplan der Uniklinik und wei├č gar nicht ob ich die Tropfen die vollen 3 Wochen nutzen soll.
Bei der letzten OP waren es glaub ich nur 2 Wochen.
Laut Tropfplan muss ich 5 x t├Ąglich Dexamytrex tropfen + zur Nacht das Gel 1x.
Kann sich evtl noch jemand erinnen, wie es war ?
Habe die Uniklinik vor 4 Tagen angeschrieben,aber keine Antwort bekommen.
W├Ąre nett, wenn mir jemand einen Tipp geben k├Ânnte.

Ich pers├Ânlich w├╝rde anfangen die Tropfen langsam zu reduzieren. Das ist das Standardmittel gegen Entz├╝ndungen und Infektionen nach Operationen

Gleich noch eine Frage,habe das Gas im Auge, welches 6 Wochen "h├Ąlt".
Der Op Arzt sagte, in der ersten Woche strikte Kopf nach unten Haltung (hab ich nat├╝rlich gemacht) und in der 2. Woche das ganze "gelockert", auch in der 2. Woche habe ich es eigentlich noch sehr strikt gehalten.
Sollte in der 3-6 Woche auch noch auf die Kopftieflage geachtet werden?

Ich w├╝rde, so lange die Gasblase noch gro├č ist, sehen dass ich die Haltung weiterhin so gut es geht und es m├Âglich ist, einhalte.
Oft ist zwischen dem 18. und 21. Tag f├╝r die NH noch einmal eine kritische Zeit.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum