Seheindruck :-/

rop @, Mittwoch, 23. Januar 2019, 20:30 (vor 87 Tagen) @ die HEIKE

Liebe Heike,

Zu dem welligen Verzerrtsehen fällt mir Folgendes ein:
‚Äěirgendwas funkt dazwischen‚Äú, so dass das Abbild auf der Netzhaut nicht optimal ist.
Das Dazwischenfunken könnte sein:
- epiretinale Gliose , also eine Bindegewebsschicht √ľber der Makula, also schon mal die Struktur der Schicht an sich, ihre Dicke und Form, Str√§nge. Ein Querschnitt hierdurch k√∂nnte ja schon eine Berg und Tal Landschaft sein
- eine Berg und Tal Landschaft auf der Netzhaut, weil der Augapfel da nicht die optimale Form hat
- weil die Netzhaut nicht Plan aufliegt durch √Ėdem oder Narben
- durch Narben auf der Netzhaut kann man auch nicht sehen
- weil die Sehzellen im Querschnitt nicht wie eine Armee ausgerichtet sind
- weil der Querschnitt zeigen könnte, dass die Struktur der einzelnen Netzhautschichten der Sehzellen durcheinander gekommen ist.
Alle diese Sachen haben mehr oder weniger zur Folge, dass die Sehschärfe mal besser war (wenn es die zentrale Sehgrube ist), dass Farb- und Kontrastwahrnehmung sich verändern oder abnehmen.
So habe ich es erlebt und verstanden.

LG ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum