Erfahrungen nach der Ölentnahme?

viva, Dienstag, 12. März 2019, 10:14 (vor 166 Tagen) @ ANni18

hallo Anni!

danke für deine Eindrücke!
Der Arzt meinte beim letzten Gespräch bezüglich dem grauen Star, dass ich warten soll, bis sich das Suge einzutrüben beginnt.
Aktuell sehe ich mit dem Auge wieder so gut wie vorher. Aber mal schauen, wie lange das so bleibt..
Blöd ist jedoch, dass ich eigentlich Kontaktlinsenträger bin. Am "kaputten" Auge hab ich aktuell etwa +3 Dioptrien wegen dem Öl. Vorher -5.
Es ist zu schade ums Geld um sich eine Brille für diese kurze Zeit anpassen zu lassen und eine passende Kontaktlinse trau ich mich noch nicht ins Auge einzusetzen, da man beim rausgeben auch immer etwas am Auge herumdrückt.
Das gesunde auge übernimmt im Moment alles.

Dasss ich Laufen komplett weglasse, damit kann ich mich wahrscheinlich abfinden. Ich hab einfach kein gutes Gefühl dabei. Bin früher auch viel auf Asphalt gelaufen und wenn ich aktuell an diese Erschütterungen denke - undenkbar!
Bezüglich Tätigkeiten im Fitnessstudio kommt mir sicher dass etwas zugute, dass ich schon x Jahre vorher aktiv war und sehr viele Übungen für verschiedene Muskelgruppen auswendig kenne. Mit sehr viel Maß und Ziel und mit der richtigen Atumung dazu kann ich hoffentlich weiterhin zumindest ein bisschen was betreiben. Mal schauen.
"Keine Sporteinheit rechtfertigt eine NHA!" ich bin da genau deiner Meinung und die, die so etwas nicht hatten, können sich wohl nie vorstellen, welche Einschränkung so etwas ist. das Leben ist nicht mehr ganz so wie vorher. Das ist leider Fakt ;(

danke dir und lg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum