Silikon-Öl und nun?

MarioMV, Dienstag, 16. April 2019, 19:58 (vor 72 Tagen) @ viva

Hallo viva,

vielen Dank für Deine Antwort. Sie hat mich weiter beruhigt.
Ja, bei mir ist es fast so wie du es beschreibst, allerdings ist es inzwischen so, dass ich den Kopf nicht mehr ganz so stark nach unten neigen muss um dieses Phänomen zu sehen.

Nach einigen panischen Besuchen bei meinem Hausaugenarzt, habe ich mein Auge inzwischen von meinem Operateur anschauen lassen, denn mein behandelnder Augenarzt konnte mir nicht erklären was die Ursache sein kann. Er sagte nur, soweit er sehen kann, liegt meine Netzhaut an. Mein behandelnder Prof. ist allerdings auch der Meinung, dass es unter Silikon-Öl zu keiner Ablösung kommen kann.

Mein Operateur hingegen hat mir erklärt, dass sowohl die Netzhaut als auch die Aderhaut während der OP anschwellen und man das Auge nur zu 98% mit Öl füllen kann. Die Seheindrücke sind auf Augenwasser zurückzuführen, das sich inzwischen wieder gebildet hat und eventuelle zwischenräume läuft. Dies würde auch erkören, dass ich unterbestimmten Lichtsituationen starke Lichtreflexe an den Rändern habe.

Inzwischen beruhigt sich mein gesamtes Auge immer mehr, soll heißen, dass das Flimmern und auch Blitze sowie sonstige Photobsien zurück gehen.
Dazu trägt wohl auch der Heidelbeersaft bei, den ich seit über einem Monat trinke.

Liebe Grüße
Mario


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum