Verunsicherung nach NHA-OP - noch keine Erfahrungen

Bärbel67 @, Braunsbach, Donnerstag, 09. Mai 2019, 14:12 (vor 101 Tagen) @ Michael_03
bearbeitet von Bärbel67, Donnerstag, 09. Mai 2019, 14:22

Hallo Michael,
Danke f√ľr deine Antwort.
Ich muss nicht mehr zur Nachkontrolle in die Klinik, dort bin ich endg√ľltig entlassen.
In welchem Krankenhaus warst du in Stuttgart? Warst du dort zufrieden?
Ich hätte im Raum Schwäbisch Hall schon eine gewisse Auswahl an Augenärzten, mal sehen, wenn der Augenarzt beim nächsten Mal auch wieder so blöd ist, dann bin ich wirklich weg.
Mein Hausarzt hat mich jetzt bis Ende Mai krankgeschrieben, der hat wenigstens ein Einsehen. Außerdem brauche ich wahrscheinlich ein neues Brillenglas, mit der aktuellen Brille sehe ich jetzt nicht mehr arg viel auf dem operierten Auge. Ich weiß aber nicht, wie lange man damit nach der Operation warten soll.
Ich frage mich auch, ob es ratsam ist, mit Yoga noch eine Weile zu warten. Ich mache auch gerne Pilates, bei beiden sind jedoch √úbungen dabei, bei denen man den Kopf nach unten h√§ngt und auch einen gewissen Druck aufbaut. Ich glaube, das ist im Moment sicher nicht gut. Aber was ist mit anderen T√§tigkeiten, wie zum Beispiel Wohnung putzen, wo man Putzeimer schleppen muss? Da muss man ja auch den Kopf nach unten h√§ngen, wenn man unter den M√∂beln wischt. Angeblich w√ľrde das alles jetzt wieder gehen, aber irgendwie glaube ich das nicht recht.
LG Bärbel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum