Öl-Ex die 2. -diesmal mit Op des grauen Stars?

Lila, Montag, 08. Juli 2019, 17:31 (vor 74 Tagen)

Hallo ihr Lieben.

Da die letzte Öl-Ex (Thread hier:Letzter Thread zur ersten Öl-Ex zur erneuten Netzhautablösung führte oder besser die Netzhaut nicht hielt, steht nun Öl-Ex. Nr. 2 an.

Ich hoffe natürlich, dass es diesmal klappt. Anders als beim letzten Mal liegt die Netzhaut dank Einschnitt und Lasern im OP am ersten April nun wohl ringsum fest an.

Nun hat jedoch ein grauer Star begonnen, meine Linse zu trüben.
Ich habe damals vor der ersten OP, noch völlig aus dem Konzept da ich wenige Stunden zuvor noch dachte, es wird schon nichts sein und nicht mit einer OP rechnete, schon eine Einverständniserklärung zur Op des grauen Stars in der Uniklinik unterschrieben- nun meinte ein junger Arzt bei mir sei es nur eine ganz leichte Eintrübung, mein Visus noch ganz gut, ich solle doch erstmal abwarten, wie das Sehen ohne Öl läuft. Die Op des Grauen Stars kann ich jederzeit später noch machen lassen, das sei nicht so aufwändig wie die Netzhaut und gerade da ich noch jung sei und meine natürliche Linse noch viel ausgleichen könne rät er mir dazu, erstmal abzuwarten, bevor ich mir eine starre Kunstlinse einpflanzen lasse.

Den grauen Star nehme ich vermutlich als „hellen“, farbenfressenden schwimmenden/wackelnden Fleck in der Mitte des Auges war, der es mir schwer macht, zu fixieren allerdings könnte das auch ein Bläschen im Öl sein oder oder oder... (es ist wohl auch ein ganz winziges Stück reflektierender Glaskörper verblieben, da zu nah am Defekt zum gefahrlosen Entfernen, so spekulierte mein ambulanter Augenarzt, und wenn das Licht blöd ins Auge fällt, sehe ich nen hell leuchtenden Lichtstrahl. X) Ich gewöhne mich momentan dran, dass bei meiner NHA nichts normal läuft. ^^)

Was denkt ihr dazu? Soll ich dem jungen Doc vertrauen und die Op des grauen Stars schieben? Die nächste, hoffentlich letzte Öl-Ex ist am 23. ... bis dahin möchte ich mich entscheiden.

Außerdem sehe ich inzwischen doppelt in der Distanz, z.B. Den Bildschirm am PC oder den Mittelstreifen samt entgegenkommender Autos (bin nur Beifahrer) auf der Straße. Alles einmal da wo es sein soll und etwas weiter rechts nochmal und ca. 4 Wochen nach der ersten OP ist mein Augendruck im OP-Auge gestiegen und seit ca. 2 Monaten auch im nicht operierten Auge, so dass ich nun Dorzo-comp beidseitig tropfe.

Hat da jemand ne Idee, woher das Doppeltsehen kommt, ob ich was tun kann und wie ich den Augendruck eventuell natürlich verbessern kann?

PS: Operiertes Auge ist links, die Stelle des schärfsten Sehens ist knapp nicht betroffen.

Liebe Grüße
Lila


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum