Glaskörperanheftung am zentraler Sehnerv

Anjam, Montag, 16. Dezember 2019, 21:56 (vor 170 Tagen)

Hallo miteinander
Ich heiße Anja und bin 51 Jahre alt .
Mein linkes Auge von mir aus gesehen wurde vor ca 8 Jahren aufgrund Netzhaut riss gelasert —!
Da ich an Aura Migräne leide habe ich den Riss noch nicht einmal gemerkt !
Ich bekam dann drei bis vier Jahre später als Erwachsene Masern wo ich nach einem Jahr merkte mit meinem linken Auge stimmt etwas nicht es verschwinden Buchstaben zahlen etc !auf dem linken Auge !
Ich bin Steuerfachangestellte den ganzen Tag am pc !Der Augenarzt schickte mich ins mrt und dieser fragte mich seid wann ich dieses Problem hätte !
Seitdem ich die Masern gehabt hätte !sagte ich !
Dieser meint die Viren haben sich auf mein Auge gelegt !so war mein rechtes Auge mein gutes gesundes Auge !bis jetzt leider :-( !
Bei Kontrolle der Augen vor einem Jahr sagte der Doc meine Netzhaut liegt an reißt noch nicht wir halten es unter Kontrolle!nach meinem Türkei Urlaub und einer schweren Erkältung stellte ich fest das ich auf dem rechten Auge mittig schlechter sehr unscharf und beim blinzeln Blitze oder meine Iris sehe !
Ich als Angstpatient sofort zum Augenarzt getropft geschaut dieser könnte nichts gravierendes nach gründlicher Untersuchung feststellen!Weil beidseitig konnte ich klar und scharf sehen einzeln rechts nichts ,ich muss dazu sagen ich musste Blutdruck Tabletten erhöhen wo der Arzt meinte es könne davon kommen gestörter Tränen Film !
Ich solle Feuchtigkeits Tropfen nehmen und wenn es nicht besser wird wieder kommen !
Heute bin ich hin weil ich völlig fixiert auf mein Auge bin und Angst habe !nach nochmaliger weitstellung und gründlicher Untersuchung wieder nichts gefunden !
Ich habe dann einer Untersuchung eingewilligt die ich selbst bezahlen musste wo geschaut wird wie scharf ich gucke also eine Art Schicht Untersuchung des Auges —!da haben wir dann festgestellt das mein glaskörper sich an den zentralen Sehnerv angedockt hat und meine Problrme daher kommen können das unscharfe sehen und dieses eigenartige blitzen!anscheinend kann man das nur unter Kontrolle halten weil früher hat man das gespritzt was anscheinend nicht gut ausgegangen ist und heute schaut man und hofft das es sich vielleicht von allein wieder löst !
Kennt das jemand von euch ? Was sagt ihr dazu !?
Was kann ich als Vorsorge machen !
Mich belastet das psychisch sehr !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum