NHLoch->NHAblösung?

Tashi, Freitag, 31. Januar 2020, 15:26 (vor 28 Tagen) @ Sweety_xp

Hallo Sweety,
ich hatte mit 27 Jahren eine Laserbehandlung auf dem rechten Auge wegen einer dünnen Stelle (oder kleinem Loch) in der Netzhaut. Der Augenarzt sprach von "Prävention" einer OP.
Jetzt bin ich 70 Jahre, und die Netzhaut hat bis jetzt gehalten, obwohl sie insgesamt ausgedünnt ist wegen starker Kurzsichtigkeit rechts (-12,4) und ich vor 9 Jahren schon eine heftige hintere Glaskörperabhebung gehabt habe mit Rußregen sogar.
Meine Netzhaut und Macula lasse ich immer kontrollieren mit OCT.
Und außerdem nehme ich seit einigen Monaten eine spezielle Kombination von Lutein, Zeaxanthin und Meso-Zeaxathin. Da gibt es sogar Untersuchungen, dass dadurch manchmal das Pigmentfeld wieder - zumindest teilweise - aufgebaut wurde und die Sehschärfe sich verbessert hat.
Kann man unter Meso-Zeaxanthin googlen.
In USA wird ein entsprechendes Produkt, das diese spezielle Zusammensetzung enthält, sogar von Augenärzten empfohlen, ebenso in England. Hier ist das noch nicht so bekannt, aber es gibt inzwischen mehrere Präparate mit der Zusammensetzung.
Ich selber bin - wie gesagt - am ausprobieren von so einem NEM, und beim letzten OCT vor ein paar Tagen meinte der Arzt auf meine Frage nach einer Verschlechterung, die Netzhaut hätte sich "eher wieder etwas beruhigt", was auch immer das bedeutet. Ich warte auf den Bericht und werde in einigen Monaten noch einmal ein OCT bei einer anderen Ärztin machen, die ich dann direkt darauf ansprechen kann und die auch schon frühere Vergleichsfotos hat.

Vielleicht ermutigt das etwas.
LG
Tashi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum