Linsentrübung nach Netzhaut-OP

rop @, Sonntag, 29. März 2020, 23:11 (vor 57 Tagen) @ Vanessa

Liebe Vanessa,
Herzlich Willkommen im Forum!

Das Wellensehen und die schnell herabgesetzte Sehschärfe könnten eine feuchte Makuladegeneration sein. Du kannst das mit dem Amsler Gitter Test testen. Klinisch ließe sich das mit OCT und , falls es eine feuchte Degeneration wäre, mit Fluoreszenz-Angiographie feststellen.
Gegen eine trockene MD könnte man nichts machen.
Eine epiretinale Gliose könnte auch zu Verzerrtsehen und herabgesetzter Sehschärfe führen.
Ein Katarakt wäre herabgesetzte Sehschärfe, verändertes Farbensehen (alles ins Gelbbraune verschoben) und Blendung.
Bei einer feuchten MD sollte man nicht warten. Der Sumpf wird meistens „mit der Spritze ins Auge“ (Lucentis etc )trocken gelegt, manchmal auch mit Medikamenten mit starken Nebenwirkungen wie Diamox.

LG ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum