Netzhautablösung und 2. OP, welche Klinik?

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 04. Juni 2020, 08:31 (vor 38 Tagen) @ Didi B

Guten Morgen Didi!

Meine Fragen sind:

1. Ist das nicht etwas viel auf einmal? Ich will evtl. den Linsentausch separat machen lassen.

Es ist vollkommen normal das die Linse gleich mit getauscht wird, ich sehe da keine Probleme.

2. Würdet ihr die Linsenstärke so wählen, dass diese mit dem guten Auge harmoniert, damit das gute Auge nicht auch noch durch OP in der Sehstärke angepasst werden muss? Es wären dann halt -5 und -7 Dp.
Spricht etwas gegen eine Multifokallinse?

Das kommt darauf an ob Du mit Brille oder Kontaktlinsen auskorrigierst.
Bei einen Dioptrienunterschied größer 4 gibt es Probleme, zumindest wenn Du eine Brille trägst.
Wie es ist mit einer normalen Linse und auf dem anderen Auge einer Multifokallinse kann ich Dir nicht beantworten.

3. Ist das ein öfter vorkommender OP-Verlauf? Ich denke, es ist überdurchschnittlich schlecht gelaufen.

Es kann immer zu Problemen kommen, leider. Es ist nicht ungewöhnlich dass sich die Netzhaut noch einmal löst, oder dass der Versuch die Netzhaut von außen zum Halten zu bringen nicht ausreicht.


4. Ich hätte die Wahl zwischen Uni WÜ, Uni Erlangen, Uni München und evtl. Dardenne Bonn (privat vers.). Wie sind die Erfahrungen?

Bonn wäre meine Empfehlung.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum