Sehen ohne Linse (luxierte IOL) nach Vitrektomie

Wolfram (DD) @, Dresden, Montag, 08. Juni 2020, 19:22 (vor 32 Tagen) @ Bina_BY

Hallo Bina,

Lebt jemanden von euch auch dauerhaft ohne Linse? Wie ist euer Sehen?

Ja! Ich!
Aber mit dieser Feststellung der Gemeinsamkeit sind wir auch gleich bei den Unterschieden, denn vieles weitere d├╝rfte mit Deiner Situaiton nicht vergleichbar sein.
Ich erz├Ąhle einfach mal - vielleicht kannst Du f├╝r Dich was Brauchbares finden.

Ich habe beiderseits angeborenen grauen Star und so wurden mir im 3. Lebensjahr die Linsen entfernt. Damals allerdings samt kompletter Linsenkapsel.
IOL gab es da noch nicht so lange - f├╝r Kinder gewi├č noch gar nicht und so guckte ich die Welt mit dicken "Starbrillen" an. Visus rechts 0,6, Visus links 0,1 (sehschw├Ąches Auge).

Ich bin der Meinung, da├č die fehlende Linsenkapsel einen gewissen Stabilit├Ątsverlust des Auges darstellt. (Das wurde mir zwar noch nicht direkt best├Ątigt - aber auch nicht wirklich widerlegt).
Ohne Grund gibt es sicher nicht den Terminus "Aphakie-Ablatio" - die hatte ich dann nach 35 Jahren.
Leider hat mir niemand gesagt, da├č ich mit diesem Problem z.B. nicht schwer heben sollte.
Ich denke, DAS k├Ânnte relevant f├╝r Dich sein.

Ansonsten - Katharinas Verhaltensregeln und - - ich halte die 3 Wochen-Einsch├Ątzung f├╝r sehr - zu sehr - positiv gedacht.

--
herzliche Gr├╝├če aus Dresden
Wolfram


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum