Makulaödem durch epiretinale Gliose? Therapie mit Glaupax?

Brigitte, Mittwoch, 01. Juli 2020, 20:24 (vor 35 Tagen) @ Andreas19

Hallo Andreas, die epiretinale Gliose war bei mir eine Folge der NH-OP und war mit allen Symptomen verbunden, die eine Gliose normalerweise so hat: unscharfes Sehen wie durch einen Schleier und Verzerrungen. Gerade Linien sah ich wellig. Mein Visus lag bei 0,3 bis 0,4. Nach dem Membranpeeling erholte sich das Sehvermögen. Der Visus liegt jetzt bei 0,8 bis 0,9. Auch das Amslergitter sehe ich jetzt gerade. Ich hoffe, dass ich dir ein wenig Mut machen konnte. Herzliche Grüße Brigitte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum