NH Vitrektomie (hintere) ohne Endotamponade - dieZeit danach

Mati, √Ėsterreich - Graz, Sonntag, 12. Juli 2020, 10:34 (vor 24 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

ja, ich bin wirklich positiv √ľberrascht, zumal man mir gesagt hat, dass die Verzerrungen nicht komplett weggehen werden. Sie und die Doppelbilder waren sofort weg. Allerdings ist die Sehsch√§rfe nicht besser geworden, was hoffentlich vor allem am Grauen Star liegt, der stetig zunimmt. Anfang August habe ich die n√§chste Kontrolle und bekomme voraussichtlich einen OP-Termin, wo dann (lt. Info der Augenklinik) im Abstand von einer Woche beide Augen operiert werden. Es war mein Wunsch, auch diese OP's dort mit jeweils einer N√§chtigung zu machen und nat√ľrlich kennt man dort mein Auge am besten auf Grund der vorangegangen Untersuchungen.

Dazu habe ich nun eine Frage: In unserem Bezirks-Krankenhaus wird von einem Augenarzt die Operation an beiden Augen auf einmal gemacht. Das finde ich eigenartig. Oder liegt das am Ermessen des Chirurgen und ist seine Entscheidung?

Liebe Gr√ľ√üe und ich werde weiter berichten.
Mati


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum