Beide Augen betroffen

karik, Freitag, 28. August 2020, 09:12 (vor 30 Tagen) @ Stilika

Liebe Stilika und auch Katharina,
ich habe den Dialog mit Interesse gelesen. Die Schwierigkeiten, bei den Ärzten hilfreiche Informationen zu bekommen,kenne ich gut, hatte deshalb auch den Arzt gewechselt.
Oft ist in den Praxen zu wenig Zeit, um auf Unsicherheiten und ├ängste einzugehen, es sind Fachleute f├╝r Augen. Nicht jeder kann oder will den ganzen Menschen sehen, der um sein Augenlicht bangt, von Sehst├Ârungen verunsichert ist und nach einer weiteren, ggf. neuen Perspektive sucht.
Und es ist schwierig, im Sprechzimmer die richtigen sachlich formulierten Fragen zu stellen. Inzwischen bin ich auch hier mit einem Notizzettel unterwegs, brauche viel Mut f├╝r meine Fragen ( und vergesse dann doch wieder etwas)
Um einen Arzt privat zu zahlen, w├╝rde auch mir der finanzielle Hintergrund fehlen. Eine echte L├Âsung ist das dann auch nicht.
Soweit meine Sicht dazu, f├╝r die beschriebenen Diagnosen fehlt mir zum Gl├╝ck die Erfahrung, bin dankbar, bis jetzt nur Drusenpapille, Gliose und Angst vor Kataraktop zu haben.
Viele Gr├╝├če Karin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum