Makulaforamen Diagnose

Birgit56 @, Pleinfeld, Mittwoch, 14. Oktober 2020, 14:18 (vor 9 Tagen) @ penzer

Hallo penzer,

Ich hatte vor 2 1/2 Jahren eine epiretinale Gliose und im Verlauf dann ein Makulaforamen. Daher war dann die OP dringend n├Âtig. In der Vorgeschichte bereits zwei Netzhautabl├Âsungen an diesem Auge.
Aus meiner Erfahrung w├╝rde ich eine solche OP niemals ambulant in einer Tagesklinik machen lassen. Die Nachbetreuung, die bei einer station├Ąren OP erfolgt, ist immens wichtig. Bei mir zum Beispiel entwickelte sich in der Nacht nach der OP ein hoher Augeninnendruck, ich hatte heftigste Schmerzen. In der Klinik konnte mir sofort geholfen werden. Aber, wie gesagt, das ist meine Meinung und jeder muss f├╝r sich selbst entscheiden.

Zum Thema Lagerung nach der OP:es ist total wichtig, diese wirklich einzuhalten, und glaub mir, es ist zu schaffen! Ich bin wirklich aufgewacht, wenn ich mich automatisch umdrehen wollte. Nat├╝rlich ist es nicht so angenehm, aber immerhin steht das Augenlicht auf dem Spiel.

Was die Klinik angeht, so bist du ja nicht verpflichtet, in die n├Ąchstliegende zu gehen,wenn du dich dort nicht gut aufgehoben f├╝hlst.

Alles Gute f├╝r dich und liebe Gr├╝├če,
Birgit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum