Makula Pucker - epiretinale Gliose

tri2018, Freitag, 16. Oktober 2020, 07:12 (vor 11 Tagen) @ Elfie

Hallo,

also bei mir hat sich durch die OP der Visus deutlich verbessert (Gliose/Pucker, VMT, Schichtforamen).
Von Visus 0,3/0,4 auf nun wieder 0,8 (war 7 Wochen nach OP erreicht). Verzerrungen und verschwommene Stellen gibt es immer noch, ein Makulaödem (das vermutlich auch vorher da war) wird mit verschiedenen Tropfen und Glaupax behandelt.
Bei mir wurde ~2 Jahre abgewartet, erst als Visus 0,4 erreicht war, die OP empfohlen. Visus war erst sehr lange stabil, ging dann innerhalb von wenigen Monaten abwärts von 1,0 auf 0,4.
Die OP verschob sich leider wg. Corona-Einschränkungen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, insbesondere der Fernvisus hat sich subjektiv sehr gebesstert (Autofahren!).

LG
tri2018


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum