Netzhautloch links, jetzt fängt es rechts auch an.

rop @, Freitag, 16. Oktober 2020, 20:05 (vor 10 Tagen) @ Lavazza84

Hallo Lavazza ,
Das OCT würde einen Netzhautquerschnitt abbilden. Das macht eher Sinn bei Erkrankungen wie Makulaloch, epiretinale Gliose , trockene oder feuchte Makuladegeneration oder Retinitis pigmentosa. Vielleicht könnte man einen Fuchs‘schen Fleck darstellen mit einem OCT?

Selbsttest in Richtung Makulaerkrankungen wäre der Amsler Gitter Test. Das OCT würde vielleicht das periphere Loch abbilden, aber was bringt dir die Erkenntnis?

Oft kostet das OCT um die 100€.

Das hast du alles nicht.

LG ROP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum