Ist noch etwas zu retten?

desert, Samstag, 28. November 2020, 07:35 (vor 60 Tagen)

Am 17.11 hatte ich meine Kombi-Operation (siehe unten) mit Beseitigung eine peripheren NHA, Austausch der getr√ľbten Linse sowie Beseitigung meiner epiretinalen Gliose. Wie erfolgreich die OP war, blieb zun√§chst relativ unklar, da etwas Blut ins Kammerwasser gelangt ist und von daher nur dichter Nebel zu sehen war (Handbewegungen). Da war/ist bat√ľrlichbGeduld gefragt. NH liegt laut mehrerer Ultraschalluntersuchungen an.

Gestern gab es allerdings nochmal eine massive Visusverschlechterung. (Stark zunehmende Unschsärfe, Ausfall einzelner Bereiche).

In der Notfallambulanz konnten sie nichts feststellen. Ich vermute, es ist etwas mit der Makula nicht in Ordnung. Kann man da irgendetwas tun, sola Gas im Auge ist und man kein OCT machen kann und die Netzhaut nicht sehen kann?

Ich denke , man muss schnell reagieren, wenn man noch etwas retten will. Aber wie?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum