Augenmigräne

TanjaM, Riedstadt, Donnerstag, 21. Januar 2021, 16:47 (vor 47 Tagen) @ Doreen1974
bearbeitet von TanjaM, Donnerstag, 21. Januar 2021, 17:06

Hallo zusammen,

ich hatte hier (Augenmigräne
TanjaM, Riedstadt, Samstag, 29. Juli 2017, 17:05
Es fängt einfache an, dass ich das Gefühl habe an einer Stelle etwas nicht zu sehen. Nach ein paar Minute wird diese Stelle zu einem bunten zackigen Kaleidoskop welches innerhalb der nächsten 10 Minuten so groß wird, dass es das halbe Auge ausfüllt. Innerhalb der nächsten 5 bis 10 Minuten wird es wieder kleiner, bis es aus dem Gesichtsfeld wieder verschwunden ist. Das alles dauert so 30 Minuten und der Spuk ist wieder vorbei.
Ich habe dabei und danach zum Glück weder Kopfschmerzen noch Übelkeit, nur diese bunten Zacken. Leider häuft es sich, sodass ich es in letzter Zeit wöchentlich wenn nicht sogar mehrmals pro Woche habe.

Mein Hausarzt tippt auch auf Augenmigräne und meint dies sei eigentlich harmlos, nur lästig. Ich solle aber mal meine AÄ ansprechen ob dies von den Augen kommen kann.

Hierbei kam der Rat heraus, mehr zu trinken und den Blutdruck zu messen und wenn es schlimmer wird weiter zu schauen.)
schon mal was zu Augenmigräne geschrieben.
Findet man über die Suchfunktion und war jetzt auch bei einer Neurologin.

Es wurde ein MRT vom Kopf gemacht und zum Glück nichts gefunden. Als Versuch könnte ich über mehrere Wochen irgendein Medikament nehmen. Dies wollte ich nicht, wer weiß was dies auslöst.

Zeitweise hatte ich eine Besserung durch B12 Einnahme. Hat aber nicht lange was gebracht. Ich habe massive Probleme mit der Halswirbelsäule und denke es gibt hier einen Zusammenhang. Auch Stress spielt eine Rolle.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum