Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Dienstag, 26. Januar 2021, 08:35 (vor 42 Tagen) @ fth68
bearbeitet von Doreen1974, Dienstag, 26. Januar 2021, 08:39

Lieber Thorsten,

ganz lieben Dank, dass Du berichtet hast, wie es Dir ergangen ist. Beruhigend ist das nicht. Es schein also sehr schwer zu sein, periphere NHA, oder Risse zu diagnostizieren. Wenn Du vorher schon 3 Wochen Symptome hattest, und von A nach B gelaufen bist....
Welche Symptome hattest Du denn bei dem Riss?

Zumindest bei einem "Schatten" h√§tte ich angenommen, dass man das dann erkennt, bzw. leichter erkennt und es nicht vier verschiedene √Ąrzte braucht.

Mein Augenarzt meinte nun, ich w√§re ja doch etwas √ľbervorsichtig. Tja bei Blitzen, inklusive sichtbarer Ver√§stelungen bei jedem Lidschlag am OP-Auge f√ľhle ich mich nicht √ľbervorsichtig.

Ich werde ihm Deinen Bericht anonymisiert vorlegen....:-D

(Falls ich in der Termin-Lotterie noch einen Vorsorge-Termin bekomme...)

Ansonsten versuchen wohl alle Netzis wachsam zu bleiben....und es wie Michael aus seiner Antwort zu halten....
"Einmal mehr aufstehen, als man hinfällt..."

LG, Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum