Katarakt OP bei ROP

Doreen1974, Freitag, 29. Januar 2021, 13:53 (vor 39 Tagen) @ Corinna

Hallo Corinna,
ich habe auch eine ROP, wusste aber bis vor meiner Katarakt-OP gar nicht, was mit meinen Augen alles so los ist.
Ich w├╝rde heute zu einer ├ťbernachtung raten. Auch zu einer guten Ausmessung. Es kommt also auf einen guten verantwortungsvollen Arzt an.

Ich bin auch absolut kurzsichtig, und habe mich auch kurzsichtig einstellen lassen. Leider ist mein sch├Ąrfster Punkt ca 15 cm vom Auge weg. Mehr ist es nicht geworden.

Zur NH kann ich nichts sagen, aber ich rate auf jeden Fall zu viel Ruhe nach den OP und wenig Belastung.

K├Ânnte ich es heute noch mal machen, w├╝rde ich mindestens 12 Wochen gar nichts belasten.

Nach meiner jetzigen Erfahrung ist Katarakt-OP bei alten Menschen, wo der GK schon abgel├Âst ist, einfach. So wird es ja auch beworben.

Bei jungen Leuten stehen da noch einige Probleme an, da der GK dann in Bewegung kommen kann.

Die neue Linse ist d├╝nner, als die nat├╝rliche, die Anatomie des Auges wird ver├Ąndert. Insofern rate ich zu viel Schonung. Das ist aber meine ganz pers├Ânliche Meinung.

Mir h├Ątte es vielleicht einen GK-Abriss erspart. Wei├č ich aber nicht, vielleicht auch nicht.

Mein Arzt sagte mir: Welche Wahl haben Sie?

Tja, Katarakt nicht machen lassen, ging ja auch nicht.

W├╝nsche Dir ganz viel Gl├╝ck!
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum