Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Bodenlosigkeit nach OP's

R.S., Mittwoch, 03. Februar 2021, 11:08 (vor 31 Tagen) @ gerhard

Hallo Gerhard,

danke für Deine Antwort.

Bitte erkläre mir u. anderen Nichtexperten, "AMD" .

Und was genau meinst Du mit "Überhöhung des Bildes mit Visus max 65%".

Bist Du damit zu einem "normalen" Optiker gegangen?

Mit einer Verschreibung vom Augenarzt?

Wurde die entsprechende Brille bezahlt oder bezuschußt?

Und was genau hat Dir die Sehhilfe gebracht oder verändert?

Natürlich würde ich bei einer realistischen Hoffnung auf Besserung auch so etwas in Betracht ziehen.
Nur hat mir bis jetzt dazu kein Augenarzt was sagen können oder wollen.
Bei der starken Verzerrung bei mir kann ich mir's schwer vorstellen, daß das mit einer Linse kompensiert werden könnte. Aber ich bin kein Experte u. würde mich da gerne teuschen.
Allerdings denke ich, daß sowas dann auch viel Geld kosten kann. Und da sind meine Möglichkeiten leider begrenzt.
Andererseits kostet mein dauernder Krankenstand meiner Krankenkasse ständig soviel Geld, daß ich mir vorstellen könnte, eine entsprechende Hilfe könnte bezuschußt werden?

Wie sind da Deine Erfahrungen?

R.S.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum