Mouches Volantes, helle Schatten bei schneller Augenbewegung

DaHorn, Dienstag, 16. Februar 2021, 11:35 (vor 18 Tagen)

Hallo zusammen,

ich wei├č gar nicht genau wie anfangen soll und ob ich hier bei euch richtig bin, m├Âchte mich aber dennoch einmal mit meinem Problem hier vorstellen.
Ich bin 30 Jahre alt, trage seit ca. 6-7 Jahre eine Brille, bin kurzsichtig und habe auf dem linken Auge -0,5 Dioptrien und rechts, -2,5.
Diese Werte wurden vor ca. einem halben Jahr beim Optiker neu ermittelt (zuvor lagen sie bei L -0,25, R -2,0) und ich sehe mit meiner Brille wirklich gut, auch der Optiker ist mit einer Sehst├Ąrke (nach Korrektur) von ├╝ber 100% zufrieden mit meinem Augen.
Dennoch habe ich ein paar Probleme mit meinen Augen und vor allem Angst, dass ich evtl. unter einem Gr├╝nen Star oder einer anderen Augenerkrankung leiden k├Ânnte.

Ich m├Âchte euch vorab mitteilen, das ich noch bei keinem Augenarzt war (auch aus Angst, vor ebendiesem) und somit au├čer der Aussage des Optikers, das meine Sehleistung und die Feuchte meines Auges gut sind, keine fundierten Aussagen treffen kann.

Ich beschreibe euch mal, so gut es geht, die Symptome und hoffe ihr k├Ânnt damit etwas anfangen, mir behilflich sein oder mir sogar beruhigende Antworten geben.
Auf beiden Augen habe ich diese fliegenden ÔÇ×Fussel, W├╝rmer, SchlierenÔÇť etc. die ich aufgrund der Kurzsichtigkeit als Mouches Volantes betiteln w├╝rde.
Diese treten auf beiden Augen in etwa gleichem Umfang auf und fallen relativ stark nur bei Hellen Hintergr├╝nden auf.
In dem Moment wo diese "W├╝rmer" ├╝ber den Bereich "fliegen" den ich anvisiert habe, wird dieser f├╝r einen kurzen Moment unscharf. Ich vermute dies liegt halt daran, dass diese Tr├╝bung dann genau vor der Linse ist oder?

Damit verbunden beobachte ich immer bei einem schnellen Blick, sprich bei einer schnellen Augen-/Kopfbewegung ├╝ber eine Lichtquelle wie einen Fernseher, Decken-/Stra├čenleuchten oder auch einem besonders hellen Bereiche wie ein helles Fenster durch das die Sonne scheint, f├╝r einen ganz kurzen Moment einen hellen "Schatten" der sich ├╝ber die Lichtquelle schiebt und dann wieder verschwindet.
Man sieht diesen "Schatten" wie gesagt nur wenn man besonders schnell mit den Augen ├╝ber diesen hellen Bereich hinwegschaut.
Bei einem konstanten Blick auf/in die Lichtquelle ist davon nichts zu bemerken und es ist deshalb auch beim Autofahren etc. nicht wirklich st├Ârend.
Ich wei├č leider nicht genau, wie ich dieses Ph├Ąnomen beschreiben soll und das macht es mir auch so schwer nach einer L├Âsung oder Erkl├Ąrung daf├╝r zu suchen.
Es handelt sich dabei nicht um einen Ringf├Ârmigen Kreis oder Schatten, sondern eher um einen vertikalen/diagonalen Schatten.
Hat dies evtl. auch etwas mit der Glask├Ârpertr├╝bung zu tun oder kann dies sauf etwas anderes hindeuten?

In diesem Zusammenhang f├Ąllt mir manchmal morgens nach dem Aufstehen auf, dass ich um Lichtquellen wie die Nachttisch- oder Deckenleuchte oder aber auch um weiter entfernte Objekte wie eine Stra├čenlaterne (wenn ich direkt nach dem Aufstehen aus dem Fenster schaue) einen ringf├Ârmigen Kreis um diese Lichtquellen sehe. Dieser Zustand h├Ąlt allerdings nicht sehr lange an und ist nach ein paar Blinzeln wieder weg.
Sonst fallen mir solche ringf├Ârmigen Kreise eher nicht auf.

Meiner Lebensgef├Ąhrtin f├Ąllt au├čerdem auf, dass ich hin und wieder unterschiedlich gro├če Pupillen habe und meine Augen ger├Âtet sind. Beides f├╝hrt aber nicht zu Beschwerden auf meiner Seite, sprich keine Kopf-/oder Augenschmerzen etc.

Ich hoffe ihr k├Ânnt mir helfen oder mit Ratschl├Ąge und Tipps geben um was es sich dabei handeln k├Ânnte, das es wom├Âglich nicht zu den Symptomen eines Glaukoms passt und ich mir vielleicht ganz umsonst so viele Sorgen mache.

Viele Gr├╝├če
Daniel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum