Vitrektomie Makulaforamen

penzer @, Luckenwalde, Samstag, 27. Februar 2021, 11:35 (vor 44 Tagen)

Hallo, ich hatte im Dezember meine zweite Vitrektomie links wegen eines persistierenden Makulaforamens. Im Befund steht: der ILM-Flap ist optimal lokalisiert und deckt das Foramen ab. Laut letzter Untersuchung hat der graue Star noch nicht zugenommen und es soll erst mal abgewartet werden. Habe aber auf dem operierten Auge immer so eine Art Nebelbildung, bzw. verschwommen. Ist aber irgendwie von der Tageszeit abh├Ąngig, meine ich. Hat jemand schon so eine OP hinter sich, also Foramen mit Flap Verschluss? Wenn der graue Star dann aktuell wird, ist mit einer Besserung nach dem Linsentausch zu rechnen?Laut Optiker habe ich auf dem linken Auge nur noch 30 % und ne Brille wird wohl irgendwie schwer werden, weil ich auch ein minus und ein plus Auge habe. Gleitsichtbrille habe ich fr├╝her schon zweimal ├╝ber Wochen versucht, bin damit leider ├╝berhaupt nicht zurecht gekommen.:-(
Vielen Dank im Voraus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum