Grauer mitwanderner Schleier beim Lesen

Doreen1974, Samstag, 27. Februar 2021, 19:01 (vor 44 Tagen) @ Lavazza84
bearbeitet von Doreen1974, Samstag, 27. Februar 2021, 19:05

Liebe Lavazza,

Bei Schleiern könnte es auch eine latente Ablösungsgeschichte sein.

HUIuiui!:-D , Das war missverständlich geschrieben! Nein, ich meinte die Ablösung des Glaskörpers. Dass er an seinen Haltepunkten zur NH zuppelt, und ganz leicht dabei Collagene ablöst, die dann als Schleier rumschwimmen.

Ich habe das leider nach der Katarakt-OP bekommen. Ein Floater schon vorher, seit 2 Jahren, wie der Umriss eines Blumenkohls, aber ansonsten war das Auge klar.
Aber ich hatte ja den GK-Abriss links. Und w√§hrend ich das Auge beobachte und √ľberwachte, kam es ca. 12 Wochen nach der Katarakt-OP pl√∂tzlich zu Tr√ľbungen im anderen Auge.

Gemerkt habe ich es beim Fernsehen abends. Das Bild wurde weiß, waberte, wurde wieder klar. Immer im Wechsel.

In der Nacht habe ich nicht geschlafen.
Nun habe ich im ehemals klaren Auge, einen gelben Schneesturm, transparente Strukturen, wie eine durchsichtige Plastikt√ľte die darin umherwirbelt und mir immer wieder die Sicht nimmt und den Floater und noch einen gro√üen, der noch am Rand h√§ngt.

Eine fiese Dreier-Mischung.

Ich vermute, mein GK zieht, l√∂st sich langsam ab, die k√ľnstliche Linse ist auch d√ľnner, als die nat√ľrliche, der GK hat mehr Platz f√ľr Bewegung und ich habe -9 Diop und Verkr√ľmmung. d.h. Auge ist auch noch l√§nger und zieht.
Kann ich nix machen. Nur die NH-Degeneration √ľberwachen lassen und beten...dass alles h√§lt.
Aber es ist gut, dass Du noch einen Kontrolltermin hast.
Thorsten hatte hier geschrieben.. Schattenfleck, klein, nicht immer da.
Herzlich
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum