Glaskörpertrübungen mit 35 (ohne Kurzsichtigkeit)

Jamiro, Sonntag, 28. Februar 2021, 21:07 (vor 42 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen1974

Vielen Dank für deine Antwort. Soweit ich den Arzt richtig verstanden habe, war mein OCT nicht auffällig und ich habe auch keine Ablösung (bin ich froh). Netzhaut Dicke usw. ist gut und ich soll einfach jährlich vorbeikommen zur Kontrolle. Soweit ich weiss passiert das auch bei jedem Menschen. Nur was ich nicht verstehe ist, dass ich keinen Menschen kenne der das so störend hat wie ich, obwohl die Ärzte sagen ich habe nur moderate Trübungen. Ich verstehe das meine Beschwerden vermutlich im Vergleich zu vielen anderen pillepalle sind. Nur machen Sie mich leider fertig und ich habe Angst, dass das nie wieder besser wird und ich mein Leben nicht geniessen kann (An einen sonnigen Strand gehen usw.).

Werden den die Trübungen nie besser? Man liesst im Internet soviel von verschwinden über absinken aber auch das Gegenteil (werden stärker). Ich habe auch immer das Gefühl, dass Sie nachdem ich den Augenarzt besucht habe stärker werden (erst am nächsten Tag, denn solange die Pupillen erweitert sind sehe ich sie nicht). Auch möchte ich eine Operation vermeiden, den ich denke dass ist in keinem Fall gut und vor allem nicht mit 100% Sehkraft (Aussage Arzt "da können Sie nur verlieren"). Gibt es Strategien wie man lernt diese Trübungen auszublenden?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum