Glaskörpertrübungen mit 35 (ohne Kurzsichtigkeit)

Lavazza84, Sonntag, 28. Februar 2021, 22:19 (vor 43 Tagen) @ Jamiro
bearbeitet von Lavazza84, Sonntag, 28. Februar 2021, 22:23

Hallo Jamiro,

ich habe leider auch GKT und bin 36. Bei mir fingen diese 1,5 Wochen an nachdem ich wg. NH-Löchern am LA gelasert werden musste. Erst stiegen grau-schwarze Schleier/Wolken auf, seitdem hat sich dieser Floater (ein Seepferdchen) gebildet. Daraufhin bin ich sofort in die Notfallambulanz in die Lüdenscheider Augenklinik, da ich dachte, die NH kommt runter. Es ist aber "nur" ein Floater/GKT. Rechts kam dann vor wenigen Wochen einer dazu, der sich beim Lesen über die Buchstaben legte, ging wieder weg und kam dann neulich für einen kurzen Moment wieder. Ich war in der Zwischenzeit bei vielen AA. Die Aussagen, ob und wann diese(s) Teil(e) verschwinden war von "paar Wochen".... bis zu "10 Jahre" oder "mal kommen sie, mal gehen sie, mal bleiben sie.. dann gehen sie wieder...". Meine Schwiegermutter hat so ein ähnliches Teil auch einmal gehabt, das ging nach 6 Monaten wieder weg. Ich vermute, dass deren GK weiter geschrumpft ist und der Floater aufgrund der Schwerkraft nach unten sinkt. Ihre ehemalige Arbeitskollegin hat zwei solcher Flatschen seit Jahren. Ich habe auch den Eindruck, dass die Trübungen nicht immer gleich stark sind, morgens etwas stärker und bei sonnigem Wetter sowieso präsenter als wenn es etwas bewölkter ist.
Ein AA meinte, dass sie den Patienten 3 Monate zur Gewöhnung geben, bevor sie sie weiter vermitteln, um diese Floater mit dem Laser aufzulösen (wobei das aber nicth immer klappt, manchmal zerfallen große Floater in viele Kleine, das ist dann auch nicht unbedingt immer besser oder der Floater ist zu nah an der NH, dann geht das Lasern auch nicht).

Mich stören diese Teile mal mehr mal weniger. Aber es bringt nichts sich weiter reinzusteigern, es ändert sich dadurch in dem Moment nicht. Ich versuche mich gezielt abzulenken, z. B. wenn ich am Rechner sitze oder ein Brettspiel spiele oder mit meiner kleinen Tochter unterwegs bin etc. Dann sehe ich das Teil für ein paar Stunden gar nicht, bis es mir wieder "einfällt". Ich hoffe immer, dass es nicht mehr wird :-(

Aussagen der AÄ sind oft unterschiedlich. Ich hatte mal eine, die sagte "extreme GKT", naja, das war auch die einzige, die das sagte. Wenn ich mir Floater Simulationen bei YouTube ansehe, dann ist das für mich schon extrem(er).

Sonst geh' doch mal zu einem richtigen NH-Spezialisten (wo kommst du her?). Die können das am ehesten beurteilen, ob das mit dem Laser (was auch nicht billig und keine Kassenleistung ist) eine Option wäre. Aber das hat auch seine Risiken!!

LG
Lavazza


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum