Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Montag, 22. März 2021, 16:31 (vor 21 Tagen) @ Lavazza84

Hallo Lavazza,

hier noch ein Nachtrag, das hatte ich bei der Seite zur Vitreolyse von Springer auch schon gelesen....

Bei der Vitreolyse von Glaskörpertrübungen der Gruppe IV entstehen viele
feine Fragmente, die eine große Tendenz
haben, sich zu verkleben. Innerhalb von
einigen Wochen bilden sich neue intravitreale Strukturen, die für den Patienten noch störender als die ursprünglichen sein können. Dies gilt insbesondere für sehr voluminöse Ausgangstrübungen. Diese sollten als Kontraindikation für die Vitreolyse angesehen werden.
Trübungen der Gruppe V sind nur selten
für die Laserbehandlung geeignet.


Ich habe das Gefühl,erforscht wird alles mögliche, aber den Weg in die Arztpraxen findet es irgendwie nicht....
Da ist das alles nach meinem Gefühl "pipifax"...
Ich denke, die Methoden sind eben nicht wirklich sicher....es geht ja leider ums Auge....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum