Zweite Netzhautablösung - Silikon

Doerte, Freitag, 24. September 2021, 16:01 (vor 27 Tagen)

Hallo ihr Lieben, ich bin so glücklich, diese Gruppe gefunden zu haben und habe erst einmal geweint, als ich das Video gesehen habe. Denn mir geht es genauso - ich leide am meisten unter meinen unbeantworteten Fragen.
Vor 7 Monaten hatte ich im rechten Auge eine Netzhautablösung auf Teneriffa, ich war in guten Händen, es wurde mit Gas behandelt inklusive künstliche Linse und ich hatte die Sache psychisch gut weggesteckt. Vor 1,5 Wochen hatte ich eine Netzhautablösung im linken Auge auf Sardinien (ja, wieder im Urlaub). Hier war die ärztliche Versorgung schlecht und ein Kampf, außerdem bin ich allein und es ist 1 ganzen Tag für die sardische Bürokratie drauf gegangen, dann noch weitere 1,5 Tage bis zur OP. Es hat kein Arzt mit mir gesprochen, ob die OP rechtzeitig war - nur Diagnose, ernst, OP, fertig. Dieses Mal habe ich Silikonöl erhalten. Ich werde jetzt zwar in Hamburg weiter behandelt, aber meine Angst frisst mich auf. Ich kann mit dem operierten Auge kaum etwas sehen, weiß aber nicht, ob es nur an dem Silikonöl liegt. Auch der Augenarzt in Dtl kann das erst sagen, wenn das Öl heraus ist.
Da mir keiner genaue Anweisung gibt, was heilungsfördernd ist, frage ich euch: Soll ich möglichst viel in die Ferne schauen? Ist Lesen am PC/Tablet zur Zeit schlecht? Soll ich auch mit Silikonöl ab und zu mal auf dem Bauch liegen mit Gesicht nach unten? Gibt es alternative Methoden, die die Heilng des Auges unterstützen (z.B. Homöopatische Mittel, Bioresonanz, Infusionen von Vitaminen etc, ...irgendetwas)?
Normalerweise bin ich stets ein positiv denkender Mensch, aber nach dem Trauma in dem Krankenhaus auf Sardinien und allem Drumherum (z.B. dachte ich, dass mir als ADAC Plus Mitglied geholfen wird - NICHTS)habe ich meine positive Energie verloren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum