Glaskörperablösung / Glaskörperabhebung Diagnose

Doreen1974, Dienstag, 28. September 2021, 07:55 (vor 23 Tagen) @ fth68

Hallo Thorsten,

Du kannst noch mehr Spezialisten fragen, meist bekommst Du dann noch mehr Antworten :-D

Nee, keine Lust mehr. Die zwei reichen und die Antworten hier finde ich aufschlussreicher.

Ich finde es ganz gut, die Erfahrungen und verschiedenen Ärzteaussagen hier noch mal zu sammeln, weil die Frage sich aus dem Strang von Lavazza noch mal stellte, und auch öfter mal hier Aussagen zur diagnostizierten vollständigen Ablösung kamen.

Ich hatte heute morgen übles Schwarz-weiß-Flimmern auf dem Auge mit GK, in Dämmerung, aber was soll ich machen?

Ich nehme es hin, warte meine momentanen Kontrolltermine ab und hoffe, das es eben meine Augen sind und alles hält.

Die Photopsien gehen jetzt 10 Monate. Aber auch da kann ich es nur hinnehmen, wie gesagt, ich denke, ich kriege sowieso nur den härtesten Fall (Schatten, Rußregen) mit, den Rest kann ich sowieso nicht deuten...

Aber Ärzte-Aussagen und Faktensammlung kann ja nicht schaden. Jeder trägt noch ein Fitzelchen bei, so kann man sich vielleicht ein bisschen, ein Bild machen.

Wenn hoffentlich irgendwann das Blitzen, Rumfliegen der Lichter, Geflimmer und Geflacker ein Ende hat, dann ist das Corpus delicti wohl abgelöst....

Ich habe fürs erste, erst mal das Licht angemacht, damit ich das Geflimmer nicht mehr sehe, und dann hoffe und beobachte ich.

Die Gerätemedizin ist natürlich ein Segen, aber die "sprechende Medizin" , mit dem Patienten, kommt für mich definitiv zu kurz.

Daher sind die verschiedenen Antworten hier sehr viel wert, finde ich...:-)

Liebe Grüße
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum